Logo der Römervilla Möckenlohe Verein Römervilla Möckenlohe e.V.
Römisches Erntefest 2001

 
dona mihi panem - Foto: Kurt Scheuerer
immer am dritten Wochenende im August

Bäuerliches Erntefest
in der Villa Rustica
in Möckenlohe

 

Foto: Kurt Scheuerer

 

Samstag, 18.08.2001, ab 14 Uhr römische Aktivitäten:

 

Foto: Kurt Scheuerer
Acker, Eggen, Dreschen
mit Ochs und Esel,
wie zur Römerzeit

 

 

 

Der Helfer sitzt als Gewicht
auf dem Dresch-Schlitten

 

Foto: Kurt Scheuerer
Prägen von Münzen im antiken Stil

Die Prägestempel
bestehen aus Rundeisen
mit eingefrästem Münzbild.

Als Schrötling wird weicher,
dicker Karton verwendet,
es soll besonders für Kinder
leicht sein, zu prägen.

 

 

römisches Markttreiben

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

 

 

 

Die Akkademie Nassenfels
mit selbstgefertigten Römergefäßen
und Schmuckstücken.

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer
Wetzen von
Schwertern
vor dem
römischen
Armeezelt.

 

Germanische
Händler mit
Kräutersäften.

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

 

 

 

 

anschließend gemütlicher Abend
mit Lagerfeuer
im Innenhof des Museums.

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

 

 

 

 

Sonntag, 19.08.2001, ab 10 Uhr Museumseröffnung mit Festbetrieb

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

      14 Uhr römisch-bäuerlicher Festzug um das Museum

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

 

 

 

 

Echte Bajuwaren kamen
aus Niederbayern zu uns.

 

Durch die Trommeln der römischen Soldaten war der ungarische Ochse nervös geworden.

Foto: Kurt Scheuerer
Foto: Kurt Scheuerer
Foto: Kurt Scheuerer
Foto: Kurt Scheuerer
Foto: Kurt Scheuerer
Foto: Kurt Scheuerer
Foto: Kurt Scheuerer

 

Dann bereitete der Flamen das Dankopfer an Ceres und Epona.

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

Plötzlich tauchten berittene Alemanninnen in der Ferne hinter der Anhöhe auf, vertrieben die Villenbewohner aus einem Strohballenhaus und entzündeten dieses.

Foto: Kurt Scheuerer

 

anschließend gemütlicher Abend für wilde Germanen und erschöpfte Römer

Foto: Kurt Scheuerer Foto: Kurt Scheuerer

 

So viele Römer, Kelten und Germanen waren schon lange nicht mehr da.
Besonders die Legionäre aus Kipfenberg waren mit ihren Damen zahlreich vertreten.


Dazu der Kommentar in der Ankündigung der Tagespresse Donaukurier/Eichstätter Kurier (Zitat):

"Mit der Zuverlässigkeit eines guten Uhrwerks betreibt die Familie Donabauer ihr kleines Römerzentrum. Während die Pfünzer mit ihrem Kastellfest - dort wird die militärische Variante der Römerzeit nachempfunden - eine Pause einlegen, machen die Donabauers weiter mit dem "Landwirtschaftsfest" auf römische Art."

"Die 1993 eröffnete Villa rustica mit ihrem kleinen Museum findet auch Unterstützung durch die Fachwelt. Archäologe Dr. Karl Heinz Rieder übernimmt am Sonntag kleine Führungen und erläutert auch die bis zu 70 000 Jahre alten steinzeitlichen Funde. Welch raffinierte Techniken vor 1900 Jahren die Römer in der Landbewirtschaftung eingeführt haben, zeigt Michael Donabauer in einer Entwicklungsausstellung bis ins 20. Jahrhundert."

"Für seine Quadriga nimmt er vier Norwegerpferde. Die Ochsen sind ausgeliehen, weil sich das eigene Prachtexemplar ein Bein gebrochen hat. Bis 2002 wollen die Betreiber neue Steppenrinder aus Ungarn holen - in Zeiten der MKS-Beschränkung kein leichtes Vorhaben."

(r) in: DONAUKURIER Ingolstadt, 15.08.2001


Siehe auch:


Impressum - - Nachricht hinterlassen: Donabauer - - Webmaster
Zur Hauptauswahl des Vereins Römervilla Möckenlohe e.V.